Seerosen

Fragen und Antworten zu Pflanzen im und am Teich

Moderatoren: Fischpaule, Syntac

timo666
Beiträge: 111
Registriert: 17.11.2011 12:24

Re: Seerosen

Beitrag von timo666 » 15.03.2012 20:06

Hallo, wer hat Seerosen und würde welche an mich gegen umkosten verschicken?

Sebastian
Beiträge: 1
Registriert: 01.02.2018 16:18

Re: Seerosen

Beitrag von Sebastian » 01.02.2018 16:40

Hallo zusammen, ich hätte da auch eine Frage zum Thema Seerosen. Wir haben ein Grundstück am Stettiner haff Polnische Seite , wo uns unser gesamter Strandabschnitt mit Seerosen zugewuchert ist . Wir haben schon sämtliche Mittel versuchten uns wenigstens ein Abschnitt zum Baden freizumachen aber bisher alles vergebens. Letztes Jahr haben wir die Idee gehabt mit einer Benzin betriebene Teleskopheckenschere unter Wasser die Pflanzen direck über dem Grund zu schneiden was auch über die Sommermonate ganzgut hielt, jedoch konnte man am Grund schon sehen , dass die Pflanzen wieder neu ausgetrieben sind. Für dieses Frühjahr habe ich mir überlegt , 100 m2 Teichfolie auf dem Grund zu verlegen in der Hoffnung, dass die Pflanzen ohne Tageslichteinfall unter der Folie verrotten. Nun meine Frage, hat jemand in dieser Richtung schon Erfahrungen gesammelt ? :(

guepfl
Beiträge: 966
Registriert: 30.06.2015 19:19

Re: Seerosen

Beitrag von guepfl » 06.02.2018 11:36

Wenn die Seerosen unter der Folie verrotten, steigen Gase auf und heben die Folie mit hoch. Da müsstest du dann Öffnungen vorsehen, damit das Gas entweichen kann.

Wie willst du die Folie verlegen, bzw. befestigen? Hast du Taucher in deinem Freundeskreis?

Gibt es Fische im See? Du könntest versuchen regelmäßig Getreide auf eine Stelle zu werfen um zu beobachten, ob die Seerosen dort durch das Wühlen der Fische nich aufkommen könnem.

Benutzeravatar
TG-Fisch68
Beiträge: 448
Registriert: 27.11.2013 19:56
Wohnort: Mittelsachsen 04703

Re: Seerosen

Beitrag von TG-Fisch68 » 07.02.2018 20:34

Also das mit dem Getreide hat bei mir im Weiher funktioniert-allerdings bei Wasserpest. Mit der Folie halte ich für nicht zielführend. Wie oben schon geschrieben wurde ist die Verlegung schon mal ziemlich aufwändig und ausserdem hab ich selbst schon Seerosen gesehen wo die Blätter fast 5 m weit von der Wurzel an der Oberfläche schwammen. Die Seerosen heben Dir vom Rand her die Folie an. Kennst Du Sensen mit Metallbaum? Damit hab ich bei mir drei Stück platt gemacht. Immer wieder absensen,irgendwann gibt die Pflanze auf.

Antworten