Wasserpflanzen am möglichen neuen Teich

Fragen und Antworten zu Pflanzen im und am Teich

Moderatoren: Syntac, Fischpaule

wallo
Beiträge: 787
Registriert: 28.10.2012 19:50
Wohnort: ....

Wasserpflanzen am möglichen neuen Teich

Beitrag von wallo » 19.02.2014 18:47

Hi,

überlege mir noch einen weiteren Teich zu pachten. Ich war heute unterwegs und habe ihn mir angesehen und festgestellt, dass ca. 20 % des Teiches an der oberfläche mit pflanzen bedeckt sind.

Daten:
- 1100 m2
- tiefe: 1,30m

Um welches Kraut handelt es sich und wie bekommt man es weg und wie schlimm ist es erst im Sommer?

Was meint Ihr? Ich werde anschließend meine Einschätzung abgeben, da ich niemanden beeinflussen will.

Gruß

Mario
Dateianhänge
1.JPG
1.JPG (80.83 KiB) 4175 mal betrachtet

Benutzeravatar
Syntac
Site Admin
Beiträge: 4615
Registriert: 06.09.2008 21:03
Wohnort: Berg bei Neumarkt

Re: Wasserpflanzen am möglichen neuen Teich

Beitrag von Syntac » 19.02.2014 19:11

ganz schlechtes Foto. Für mich schaut das aber nicht nach Pflanzen aus, sondern nach der obersten Schicht vom Schlamm die sich im Frühjahr loslöst und auftreibt.

Benutzeravatar
Gü.a.Pa.
Beiträge: 7313
Registriert: 14.09.2008 18:05
Wohnort: Franken-Aischgrund

Re: Wasserpflanzen am möglichen neuen Teich

Beitrag von Gü.a.Pa. » 19.02.2014 19:11

Auf dem Bild kann man nicht Erkennen was es ist oder für eine Pflanze es ist !

Hast du kein anderes Bild ?
Am besten mal ein Bild vom Teich total, und entnimm mal eine Pflanze und mach dann mal ein Bild !
Wir werden das Wasser erst missen, wenn die Quelle versiegt ist.
Fleisch setzt Fleisch an, Fisch aber ernährt dich.

Benutzeravatar
Gü.a.Pa.
Beiträge: 7313
Registriert: 14.09.2008 18:05
Wohnort: Franken-Aischgrund

Re: Wasserpflanzen am möglichen neuen Teich

Beitrag von Gü.a.Pa. » 19.02.2014 19:15

Schließe mich fast der Meinung von "Syntac" an.
Sieht man aber schlecht, Spiegelt zu sehr!
Wir werden das Wasser erst missen, wenn die Quelle versiegt ist.
Fleisch setzt Fleisch an, Fisch aber ernährt dich.

wallo
Beiträge: 787
Registriert: 28.10.2012 19:50
Wohnort: ....

Re: Wasserpflanzen am möglichen neuen Teich

Beitrag von wallo » 19.02.2014 19:30

Hi,

habe nochmals die ganzen Bilder durchgesehen und musste feststellen, dass die Bilder schlecht sind. Habe noch ein Bild vom teich.

Werde morgen nochmals hin fahren.

Mario
Dateianhänge
Teich neu.JPG
Teich neu.JPG (135.25 KiB) 4170 mal betrachtet

Elmar
Beiträge: 1428
Registriert: 07.01.2013 17:14

Re: Wasserpflanzen am möglichen neuen Teich

Beitrag von Elmar » 21.02.2014 11:15

Servus,

schaut schon fast aus wie aufgetriebene Blaualgenfladen ist aber nur eine Raterei, kann auch nix erkennen.

Grüße, Elmar

Benutzeravatar
Gorse
Beiträge: 167
Registriert: 16.09.2011 11:10
Wohnort: Wedemark

Re: Wasserpflanzen am möglichen neuen Teich

Beitrag von Gorse » 21.02.2014 11:19

Ich versuch es mal mit "Schwimmenden Leichkraut" Potamogeton natanas.
Aber auch nur geraten.

Gruß

Gorse

Benutzeravatar
Gü.a.Pa.
Beiträge: 7313
Registriert: 14.09.2008 18:05
Wohnort: Franken-Aischgrund

Re: Wasserpflanzen am möglichen neuen Teich

Beitrag von Gü.a.Pa. » 21.02.2014 16:20

Um diese Jahreszeit !?
Ist Unwahrscheinlich! Warten wir mal auf bessere Bilder.
Wir werden das Wasser erst missen, wenn die Quelle versiegt ist.
Fleisch setzt Fleisch an, Fisch aber ernährt dich.

Benutzeravatar
Gorse
Beiträge: 167
Registriert: 16.09.2011 11:10
Wohnort: Wedemark

Re: Wasserpflanzen am möglichen neuen Teich

Beitrag von Gorse » 24.02.2014 12:57

Hallo,

Jahreszeit - naja - Milde Temperaturen. Das Durchfrieren von Gewässern war bei uns in der Gegen ein WITZ.

Gruß

Thomas

wallo
Beiträge: 787
Registriert: 28.10.2012 19:50
Wohnort: ....

Re: Wasserpflanzen am möglichen neuen Teich

Beitrag von wallo » 24.02.2014 13:52

Hi,

habe es noch nicht geschafft neue Bilder zu machen!

Thomas
Habe den Versuch aufgegeben einen Teich durchzufrieren zu lassen und habe den Teich wieder befüllt.

Mario

wallo
Beiträge: 787
Registriert: 28.10.2012 19:50
Wohnort: ....

Re: Wasserpflanzen am möglichen neuen Teich

Beitrag von wallo » 02.03.2014 16:55

Hi,

im anhnag befindet sich endlich ein Bild.

Danke

Mario
Dateianhänge
Pflanze.JPG
Pflanze.JPG (26.79 KiB) 4049 mal betrachtet

Benutzeravatar
Gü.a.Pa.
Beiträge: 7313
Registriert: 14.09.2008 18:05
Wohnort: Franken-Aischgrund

Re: Wasserpflanzen am möglichen neuen Teich

Beitrag von Gü.a.Pa. » 02.03.2014 17:11

Schaut aus wie Wasserpest!
Wir werden das Wasser erst missen, wenn die Quelle versiegt ist.
Fleisch setzt Fleisch an, Fisch aber ernährt dich.

wallo
Beiträge: 787
Registriert: 28.10.2012 19:50
Wohnort: ....

Re: Wasserpflanzen am möglichen neuen Teich

Beitrag von wallo » 02.03.2014 17:16

Hi,

habe ich mir fast gedacht! Bild

Welche Massnahmen wären sinnvoll um die Pflanzen nicht ausarten zu lassen?

danke

mario

Benutzeravatar
Goldschleie
Beiträge: 187
Registriert: 01.08.2013 11:07
Wohnort: Region Hannover

Re: Wasserpflanzen am möglichen neuen Teich

Beitrag von Goldschleie » 02.03.2014 17:37

habe bei mir das gleiche Problem gehabt letztes Jahr. Neuer Teich, jahrelang ungepflegt und voll mit Wasserpest.
Du mußt so viel wie möglich mechanisch entfernen. Das geht am besten von Hand weil man dann die Wurzeln vorsichtig mit rausziehen kann.
Aus meinem 1000m2 Teich habe ich letztes Jahr gute 500KG rausgezogen. Das muß raus weil alles im Herbst abstirbt. Und das verbaucht Sauerstoff.
Zusätzlich war die Empfehlung des Biologen unseres Landesfischereiverbandes wenigstens 200KG K2 pro Hektar zu setzen.
Die trüben das Wasser und dadurch kriegt die Wasserpest nicht mehr soviel Licht. Ergebnis werde ich dieses Jahr sehen.

NoFear
Beiträge: 189
Registriert: 12.07.2012 19:51
Wohnort: nördlicher lk Osnabrück

Re: Wasserpflanzen am möglichen neuen Teich

Beitrag von NoFear » 02.03.2014 18:46

Das ist Hornblatt und keine wasserpest , von den eigenschaften aber fast identisch mitder wasserpest .
Sie kommt in nährstoffreichen Gewässern vor und breitet sich bei stark nährstoffreichen Gewässern rasant aus und ist kaum noch in den griff zu bekommen kurzfristig nur mechanisch , langfristig nur durch Verbesserung der wasserwerte.
Wird die pflanze geteilt wachsen beide Stücke weiter .Deshalb ist der mechanische kampf auf lange zeit gesehen nicht zu gewinnen..........

Mfg Michael

Antworten