Gänse! Bepflanzung unmöglich?

Fragen und Antworten zu Pflanzen im und am Teich

Moderatoren: Fischpaule, Syntac

Antworten
Olli285
Beiträge: 9
Registriert: 18.05.2010 14:58
Wohnort: Schiffweiler

Gänse! Bepflanzung unmöglich?

Beitrag von Olli285 » 04.01.2011 16:46

Hallo zusammen!

Wir besitzen einen 3 ha großen Folienteich mit Tiefen von bis zu 3m. Wir machen seit 10 Jahren Besatz, die Karpfen vermehren sich ziemlich gut. Im letzten Frühjahr wollten wir Wasserpflanzen einsetzen ( Ein wenig Ahnung davon haben wir, wir sind alle von Beruf Landschaftsarchitekten und Gärtner Bild), am nächsten Tag ZACK alle Pflanzen weg. Direkt am Teich ist eine Gänsepopulation von ca. 130 Tieren, die sich unsere Pflanzen einverleibt haben. Bild

Wir wollten jetzt Hornblatt und Wasserpest einsetzen, in der Hoffnung, das diese Pflanzen absinken.


Hat noch jemand eine Idee, was gegen Gänse hilft?

Benutzeravatar
Gü.a.Pa.
Beiträge: 7547
Registriert: 14.09.2008 18:05
Wohnort: Franken-Aischgrund

Re: Gänse! Bepflanzung unmöglich?

Beitrag von Gü.a.Pa. » 04.01.2011 18:02

Zitat:
Wir besitzen einen 3 ha großen Folienteich mit Tiefen von bis zu 3m. Wir machen seit 10 Jahren Besatz, die Karpfen vermehren sich ziemlich gut.

Einen 3ha Folienteich !?
Was habt ihr den für Pflanzen gepflanzt ? In welcher Tiefe? Sind das wilde Gänse ?

Wenn sich die Karpfen gut vermehren müßten ja schon Pflanzen im Teich sein!?

Ein Bild des Teiches wäre von Vorteil !

Ps:Dieser Beitrag gehört eigendlich in den Wasserpflanzen "Threat" ! Verschiebe es mal!
Wir werden das Wasser erst missen, wenn die Quelle versiegt ist.

In eines jeden Fischers Herz muss stehen, " Sei nicht nur Fischer,
sei auch Heger, zum Wohl der edlen Schuppenträger ! "

Benutzeravatar
Syntac
Site Admin
Beiträge: 4669
Registriert: 06.09.2008 21:03
Wohnort: Berg bei Neumarkt

Re: Gänse! Bepflanzung unmöglich?

Beitrag von Syntac » 05.01.2011 10:44

ich schließe mich an - 3 (!) Hektar Folienteich?!

also generell machen 130 Gänse evtl. schon was weg, aber bei 3 Hektar doch nicht übernacht, was hattet ihr gepflanzt und wieviel?

p.s.: willkommen im Forum!

Olli285
Beiträge: 9
Registriert: 18.05.2010 14:58
Wohnort: Schiffweiler

Re: Gänse! Bepflanzung unmöglich?

Beitrag von Olli285 » 05.01.2011 15:35

Ja, der See ist auf einem Golfplatz in der Nähe von Mannheim.

BildWie füge ich denn hier ein Bild ein?

Es sind ausser ein paar wenigen Algen keine Pflanzen vorhanden, der See dient nur zur Wasserspeicherung der Bewässerungsanlage für die Golfplätze und als natürliches Hinderniss auf den Bahnen.
Es wurden für 2000 € Wasserpflanzen eingesetzt, alles dabei, Uferpflanzen, Unterwasserpflanzen, Seerosen (selbst die wurden bis auf die Rhizome abgeknabert). Die Pflanzen wurden in eine Kiesschicht in unterschiedliche Wassertiefen gesetzt, bis zu 1 Meter Tiefe.

Die Karpfen fühlen sich auch anscheinend ohne Wasserpflanzen wohl, wir hatten diesen Sommer Riesenschwärme an Nachwuchs.
Die Pflanzen wurden nicht über den kompletten See verteilt, sondern nur in einem Bereich. Die anderen Bereiche sind wegen dem Golfspiel nicht zugänglich.
Ja, es sind alles Wildgänse.

Benutzeravatar
Gü.a.Pa.
Beiträge: 7547
Registriert: 14.09.2008 18:05
Wohnort: Franken-Aischgrund

Re: Gänse! Bepflanzung unmöglich?

Beitrag von Gü.a.Pa. » 05.01.2011 16:10

Eigendlich müßten unter Wasser Pflanzen vorhanden sein, den Karpfen sind Haftlaicher (Eier haften an Wasserpflanzen,liegen sie im Schlamm oder Grund gehen sie ein).
Wasserpflanzen sollten nicht nur eine Kiesschicht sondern auch natürlichen Boden zum anwachsen haben,sonnst reisen die Gänse die Pflanzen (mit Wurzeln)raus wie ihr sie pflanzt.
Nach dem einsetzen der Pflanzen würde ich 10 cm über der Wasseroberfläche wo die Pflanzen sind ein Vogelnetz (kann das Billigste sein) Spannen.Das dann übers Jahr belassen (sollte aber auch Supstrat (Erde) in dem Kies mit Beigemischt werden.

Bilder fügt man in "Post Replay" ein.
Unterhalb bei Datei -Namen- klick Durchsuchen-klick auf dein Bild (pdf) -öffnen, dann klick "Datei hinzufügen" wenn hochgeladen auf "Absenden" fertig.
Wir werden das Wasser erst missen, wenn die Quelle versiegt ist.

In eines jeden Fischers Herz muss stehen, " Sei nicht nur Fischer,
sei auch Heger, zum Wohl der edlen Schuppenträger ! "

Jürgen
Beiträge: 452
Registriert: 01.03.2010 22:09
Wohnort: Bad Königshofen

Re: Gänse! Bepflanzung unmöglich?

Beitrag von Jürgen » 06.01.2011 20:08

Was hast du denn für Karpfen gesetzt? Vielleicht sind auch Graskarpfen dabei?

Antworten